Was einen guten Pressesprecher ausmacht

Ein guter Pressesprecher muss auch ein Medienexperte sein. Warum? Wir bewegen uns in einer fortlaufend digitalisierten Welt. Ein Tag ohne die Nutzung von Medien wird immer unvorstellbarer, sodass bereits die jüngsten von uns mittels neuerer Medien das Lesen, Schreiben und Rechnen erlernen. Aufgrund dessen werden auch die Berufe rund um diesen Themenbereich immer wichtiger. Damit ist qualifiziertes Fachpersonal unverzichtbar, um Firmen professionell zu beraten und potenzielle Endkunden zu erreichen. Doch was macht einen Medienexperten aus und wodurch definiert er sich?

Medien – wovon wir im 21. Jahrhundert eigentlich sprechen
Das Spektrum rund um die Medien ist besonders in den letzten dreißig Jahren enorm gewachsen. Mittlerweile unterscheidet ein Großteil somit in zwei Kategorien: Die neuen und die klassischen Medien.
Bitte beachten Sie bei unserer folgenden Definition, dass alles, was wir nun als „klassisches Medium“ bezeichnen, seiner Zeit als „neues Medium“ galt.

Die Klassiker
Zu den klassischen Medien zählen beispielsweise Bücher, Zeitungen und Zeitschriften, TV sowie Funk. Bereits seit mehreren Jahrzehnten oder sogar Jahrhunderten gelten diese Medien als zuverlässige Partner, um Informationen und Ähnliches zu verbreiten. Mit fortlaufender Zeit wurden die Kommunikationsmittel jedoch zunehmend verstärkt für werbende Zwecke eingesetzt, sodass der reine Informationsgehalt manch eines Mediums über den Zeitraum hinweg gesunken ist.

Die „Neuen“
Die Neuen Medien sind quasi mit der Werbung groß geworden. Der Vorteil: Manch einer merkt nicht mal, dass er maßgeschneiderte Werbung anhand der von ihm gelieferten Informationen erhält.

Doch was sind konkrete Neue Medien? Allem vorweg natürlich das Internet. Dabei ist dies mit all seinen Möglichkeiten und Plattformen als Träger weiterer Medien zusehen – Suchmaschinen wie Google, Yahoo und BING, Social Media, Streaming-Dienste und E-mail können darüber erst verwendet werden. Anhand dessen wird schon deutlich, welchen großen Stellenwert das Internet eingenommen hat. Jedoch sind auch Apps, SMS- und Nachrichtendienste oder elektronische Programmführer nicht zu vernachlässigen.

Mehr gibt es im nächsten Beitrag in den nächsten Tagen …

pressesprecher

Joschi Haunsperger ist nicht nur Onlinemarketing-Experte der ersten Stunde, sondern auch ein ausgewiesener PR-Fachmann und Journalist. Seit 2008 ist er, zuerst nebenbei, im Onlinemarketing tätig. Für die Bewerbung seiner Projekte nutzt er von Anfang an, neben den verschiedenen bekannten Werbemöglichkeiten des Onlinemarketings, auch die klassischen analogen und digitalen Methoden der Medienarbeit.

Klicke hier, um einen Kommentar zu hinterlassen

Einen Kommentar verfassen:
>